Wie bereite ich meine Yixing Ton Teekanne für den ersten Einsatz vor?

eingetragen in: Articles | 2

Bekanntlicherweise werden Yixing Teekännchen aus Ton häufig eingesetzt, um Pu-Erh-Tee oder Oolong-Tee zuzubereiten. Dies aus dem Grund, da der Ton die Wärme optimal speichert und so diese Teekännchen optimal geeignet sind für die Teezubereitung im Gong Fu Cha Stile (kurze Ziehzeiten mehrmals nacheinander). Auch nimmt der Tee den Geschmack des Tees mit der Zeit immer stärker an und verstärkt so das Geschmackserlebnis beim Konsumieren vom Tee. Dies setzt voraus, dass man ein bestimmtes Teekännchen nur für jeweils eine Teesorte verwenden sollte. Was muss man aber beachten, bevor man ein Yixing Teekännchen das erste mal nach dem Kauf für den Konsum von Tee verwendet?

Dieses Teekännchen werden wir jeweils für gealterten Sheng-Pu-Erh-Tee verwenden. Vor der Erstverwendung machen wir Folgendes:

1. Wasser aufkochen, das Teekännchen sanft in den Kochtopf legen (wir verwenden dabei Tücher, damit das Kännchen nicht am Kochtopf anschlägt und schützen es so vor Beschädigungen). Das Kännchen wird so im Kochtopf 1-2h im kochenden Wasser verweilen.

 

2. Wir nehmen Teeblätter von der Teesorte, welche wir nachher hauptsächlich verwenden für dieses Teekännchen. Die Teeblätter werden im kochend heissem Wasser aufgekocht, danach legen wir das Teekännchen in den Kochtopf zum aufgekochten Tee. Dieser verweilt in dieser Brühe ca. 1h.

3. Dann spülen wir das Kännchen gut durch. Jetzt sind wir bereit für den ersten Einsatz! 

Unser Angebot an Yixing-Teekannen ist begrenzt. Falls wir etwas haben, dann sind diese im Bereich „Teezubehör“ zu finden: https://tee-zeremonie.ch/produkt-kategorie/teezubehor/

2 Responses

  1. schneider
    | Antworten

    Genial dass ich eine Anleitung zum Einkochen hier finden kann! Es braucht für mich aber noch eine Klarifikation zu Punkt zwei: Bleibt der Tee-Sud in dieser Stunde mit dem Kännchen auf der Platte am kochen, oder nimmt man die Pfanne dafür vom Herd? Besten Dank im Voraus, Ch. Schneider

    • admin
      | Antworten

      Sehr geehrter Herr Schneider. Besten Dank für Ihre gute Frage. Generell sollte die Wärme des Tee-Suds hoch gehalten werden, damit das Kännchen möglichst viel vom Teearoma aufnehmen kann. Gleichzeitig muss man aber auch aufpassen, dass das Kännchen nicht beschädigt wird am Rande des Kochtopfes wenn das Wasser zu fest sprudelt. Unsere Empfehlung daher, den Kochtopfes bei kleiner Hitze weiter auf der Herdplatte belassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.